1. Pause: Wustermark 

Nach gut 45 km ist auch mal Zeit ein Päuschen zu machen. Die Sonne hat sich inzwischen etwas rar gemacht und dafür hat der Wind aufgefrischt und bläst mir ganz schön die Haare ins Gesicht ;-).


Mittag gibt’s dann auch gleich: Leckere Brötchen und zum Nachtisch Erdbeeren und Joghurt. Und als Highlight: Leckere, im Rucksack zermanschte, braune Banane: mmmhh lecker.

So noch gute 70 km, da ist doch ein Ziel in Sichtweite. Ich hoffe nur, es regnet nicht. Oder sollte ich darauf hoffen, damit sich der gestrige Schnell-Kauf der Regenjacke rentiert 😉

Bis später…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.