Wer, Wo oder was ist Älmhult? (Achtung: Werbung)

Da wir gerade in der Nähe waren, haben wir heimwärts – zurück ins Ferienhaus – einen kurzen Abstecher nach Älmhult unternommen. Älmhult? – was ist das`oder wo liegt der Ort fragt sich bestimmt jeder, der nicht ständig in Älmhult unterwegs ist.

Auch ich wusste es vorher nicht. Der gute alte Reiseplaner in Buchform hat so manchen Hinweis auf Lager – nicht das man dies auch im Internet finden kann, aber ob ich danach gesucht hätte – ich weiß nicht – eher nicht.

Älmhult ist erst einmal eine Stadt in Südschweden –  ca. 120 km von Helsingborg, 240 km von Göteborg und ca. 155 km von Jonköping entfernt und ist die Geburtsstadt des ersten IKEA (c)(R) Möbelhauses, das 1958 dort eröffnet wurde, nach dem das Unternehmen 1943 von Ingvar Kamprad gegründet wurde.


Älmhult, Sweden

Der Name IKEA (c) (R) setzt sich aus den Initialen des Begründers Ingvar Kamprad und den Initialen des elterlichen Bauernhofes Elmtaryd und des Dorfes Agunnaryd zusammen.

Im Ort Älmhult dreht sich wirklich alles um IKEA(c)(R). Es gibt natürlich einen normalen „IKEA“ und „IKEA Fynd“ zum Einkaufen und Stöbern, jeder war schon einmal im IKEA -Möbelhaus. Des Weitern gibt es noch ein IKEA Museum und „IKEA Hotell“ und natürlich die Produktionsstelle für einige der IKEA Produkte.

Da ich nach der Safari erst gegen 17:00 Uhr am Museum angekommen bin, konnte ich sogar for free ins Museum. Für mich hat es sich trotzdem gelohnt, auch wenn Zeit etwas knapp war – das Museum hat nur bis 18:00 Uhr auf – und einige der Attraktionen nicht mehr aktiv bedient wurden. Dennoch wurde mn durch die Geschichte von IKEA geführt und z. B. bei einer witzigen Aktion konnte man sich als Model auf dem IKEA-Katalog abbilden lassen.

IKEA Katalog
IKEA Katalog

Insgesamt mit Elchsafari und IKEA Museum war es ein rund gelungener Tag, der viel Spaß gemacht hat. Natürlich war auch die An- und Abreise ein weiteres Highlight – da ein Tour durch Schwedens Natur sich immer lohnt, besonders wenn es, wie schon berichtet, etwas abseits der normalen Wege verläuft.


Älgsafari in Smålandet Moose Park

Nach ca. 120 km haben wir heute unser Ziel, den Smålandet Moose Park, bei Markaryd erreicht. Hier werden wir eine Elchssafari mit einer kleinen Bahn starten.

Man könnte es auch mit dem eigenen Auto machen, aber das ist mir für mein Auto zu schade.


Markaryd, Kronoberg, Sweden

Wenn ich sonst keine Elche sehe, erhoffe ich hier diese “Fabelwesen“ 🙂 zu Gesicht zu bekommen. Nach unzähligen Skandinavien-Touren wäre dies die ersten Elche.

Nach dem Einstieg in die Bahn erhält noch jeder einen Birkenzweig zum füttern. So 55 min Fahrt wartet nun auf uns…

Ja, es gibt sie tatsächlich – Elche.

Und Bissons gibt es auch

Und Enten

Die Älgsafari sollte man einmal mitgemacht haben, wenn man mal in der Gegend ist. Auch die 120 km haben sich letztendlich gelohnt.

Nach oder vor der Safari kann man sich gemütlich ins Restaurant oder Cafe setzen. Hier sei die Aussichtplattform auf dem Dach empfohlen, wo man herrlich sitzen und seinen Kaffee oder heiße Waffel genießen kann. Die Terrasse ist per Treppe oder Fahrstuhl zu erreichen.

Café und Ticket-Büro (re.) im Moose Park
Café und Ticket-Büro (re.) im Moose Park

Nächster Halt: Jena

Das Rätsel ist gelöst – es war aber auch kein wirkliches – der nächste Halt auf der Strecke Richtung Berlin ist heute Jena. Dazu hat der Bus die Autobahn bei der Abfahrt Jena-Göschwitz verlassen und fährt auch hier in Jena mit kurzem Weg, gesehen von der Autobahn,  die Fernbushaltestelle an. Diese liegt im Gewerbegebiet Jena-Göschwitz.

Ich würde sagen: weit ab vom Schuss – aber vielleicht wirkt dies auch nur so. Auf jeden Fall ist hier eine Zentrale Omnibushaltstelle und der Bahnhof von Jena-Göschwitz. Auch hier ist ein kurzer Stopp geplant. Der Busfahrer hat dieses Mal die Station auch schon früher angesagt.
Eine Menge Leute steigen hier in den Bus ein – wahrscheinlich wollen viele nach Berlin?

Ankunft in Jena-Göschwitz: 18:05 Uhr, Abfahrt: 18:14 Uhr



Jena (Bf. Göschwitz), Germany


Von den „Jenaer Bergen“ grüßt die Sonne in grellem Schein in den Bus.

Gewerbegebiet Jena-Göschwitz
Gewerbegebiet Jena-Göschwitz
Gewerbegebiet Jena-Göschwitz (aus dem Bus heraus)
Gewerbegebiet Jena-Göschwitz (aus dem Bus heraus)

Zurück auf der A4 geht es dem nächsten Zwischenziel entgegen…

Erfurt erreicht

Die Rückreise führt uns heute über Erfurt. Eurolines, mit denen ich heute fahre, hat aber seine Haltestelle nicht am Hauptbahnhof sondern in Erfurt-Süd direkt an der Endhaltestelle der Tram-Linie 3 – Urbicher Kreuz.

Ankunft in Erfurt: 17:25 Uhr, Abfahrt: 17:33 Uhr


P+R Urbicher Kreuz Erfurt , Germany

In Erfurt ist es leicht diesig aber der blaue Himmel zeigt sich immer noch. Es ist kühl aber nicht unangenehm. Hier sind 5 Minuten „Raucherpause“.

P+R Urbicher Kreuz, Fernbus Eurolines
P+R Urbicher Kreuz, Fernbus Eurolines
P+R Urbicher Kreuz, Fernbus Eurolines
P+R Urbicher Kreuz, Fernbus Eurolines – Bei der Abfahrt

Die Haltstelle wurde sehr spät angesagt, dafür aber mehrmals nach Erreichen dieser. Ansonsten gab es bisher kein einzige Ansage; keine Begrüßung, keine Worte zur Sicherheit oder ähnliches, wie ich dies aus Flixbus kenne.

Ansonsten läuft die Fahrt bis hier ohne Probleme und ohne Vorkommnisse. Glücklicher Weise gibt es auch keinen Stau, so dass wir gut vorankommen. Das habe ich auch schon anders gehabt. Die Ankunftszeit wird sich dadurch aber nicht verändern.

Damit habe ich nun 3 Alternativen, wenn ich mal das Auto außen vor lasse, um von Berlin nach Erfurt zu kommen: Deutsche Bahn, Flixbus und Eurolines (DeinBus). Und alle drei sind gut von den Standorten zu erreichen, bei denen ich normaler Weise in Erfurt übernachte ;-).

Das Urbicher Kreuz ist auch relativ gut von der Autobahn A4 zu erreichen und der Zeitverlust – den man hätte, wenn man erst in die Stadt, an den Bahnhof, fahren müsste, ist viel geringer. Also ein kleiner Vorteil gegenüber Flixbus, der aber durch die zentrale Lage das Hauptbahnhofes für viele wieder wett gemacht wird.

So nächster Halt wird wohl dann Weimar oder Jena sein. Die Fahrt wird auf der A4 fortgesetzt. Ich lass mich überraschen.

Rückfahrt ist eingeläutet

Leider muss ich nun das zwar etwas kühle aber sonnige Albach in Richtung Berlin verlassen. Das Wetter war glücklicher Weise viel besser als gedacht. 🙂

Frühlingsgruß

Osternest – (c) eingetragene Marken

Das leckere “Kuchenbuffet“ zum Ostersonntag mit selbst gemachter Erdbeertorte verpasse ich nun. Schade 🙁

Aber der Bus wartet nicht. Zunächst geht’s mit dem Auto von Albach nach Gießen zur Fernbushaltestelle am Mathematicum. Die Öffis fahren wieder so ungünstig, dass ich entweder 1,5 h früher oder min 7 min zu spät an der Haltestelle wäre. Also ist das keine Option.

Der Bus war pünktlich 10 min vorher.. Dieses Mal ist es kein Flixbus sondern Eurolines. Erster Eindruck: sehr gut. Mehr Platz. Ich lass mich überraschen. Strengere Kontrolle. Es geht pünktlich 15:00 Uhr los.

Der Bus ist nicht voll belegt, so dass ich mir in der hintersten Reihe einen Platz suchen konnte. Dieses Mal links am Fenster in Fahrtrichtung. Sitzbreite und Beinfreiheit wirken deutlich komfortabler.

Die Fahrt geht heute über Erfurt, meine Geburtsstadt, Jena und Leipzig in meine Heimatstadt, Berlin. Es war für mich auch neu, dass es die Verbindung Berlin – Gießen auch über Erfurt durchgeführt wird. Bisher musste ich dazu immer zwei Verbindungen buchen.

Beim Buchen der Tickets hatte mich das aber gar nicht interessiert, gebe ich zu. Hier waren Preis und Fahrtdauer eher im Fokus.

Also wird es heute dann über A4 und A9 vermutlich gehen, sowie ich auch mit dem Auto fahren würde. Mit knapp 7:20 h gibt es in der Fahrtlänge keine Unterschiede zum Flixbus, der über A2 und A7 gefahren ist. Und für unter 20 € wäre das mit meinem Auto und mit meiner Fahrweise 😉 nicht schaffbar.

Eurowings Ticket Gießen – Berlin

Bilderdurcheinander

Mercedes SL
Mercedes SL
Mercedes AMG GT
Citroen Berlingo
Citroen Berlingo

Peugeot Rifter Caravan
Peugeot Rifter Caravan
Peugeot Löwe
Peugeot Löwe

Polestar
Polestar
Polestar
Polestar
Ford Mustang GT
Ford Mustang GT
Ford Mustang 5.0
Ford Mustang 5.0
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Civic Type R (Front)
Honda Civic Type R (Front)
Honda Civic Type R (Heck)
Honda Civic Type R (Heck)
Suzuki Swift GTi
Suzuki Swift GTi
Nissan
Nissan
Renault Alaskan
Renault Alaskan

Arbeiten vorerst beendet…

…hoffe, dass Problem beseitigt zu haben und die Luft im Reifen bleibt. Gleich geht’s dann weiter.Da muss ich jetzt einen Zahn zu legen. Passiert halt, und es kommt immer unvorbereitet. Und der alte Schlauch…jetzt bleibt die Luft wieder drinne? Muss ich das Ventil zu Hause prüfen.

Fertig!?
Fertig!?
Fahrradpanne Nächste Richtung
Fahrradpanne Nächste Richtung

Hier bin ich

Noch zur Ergänzung: Mit der Streckenplanung ist alles klar und ich habe mich nicht verplant. Also wird es heute, wie gedacht, nach Halle a. d. Saale gehen. Nur  die Streckendokumentation auf meiner Homepage hatte ich bis gestern noch nicht von Bad Belzig auf Schopsdorf geändert, das hat mich verwirrt.

Gestern bin ich also von Berlin nach Schopsdorf geradelt – 6:32 reine Fahrzeit und 135 km.  Was um aller Welt will man in Schopsdorf und wo liegt das überhaupt? Da will ich mal Licht in diese Geheimnisse 😉 bringen.

Bei der Tourplanung gehe ich immer  so vor, dass ich die Streckenabschnitte der einzelnen Tagestouren möglichst gleichmäßig verteile. An den jeweiligen Endpunkten schaue ich dann nach einer geeigneten Übernachtungsmöglichkeit. Wenn diese mir von der Beschreibung und Bewertung gefällt, wird gebucht. Und dann landet man in Schopsdorf, im Hotel A2, fast direkt an der Autobahn A2; in einem Gewerbegebiet aber mit viel Grün drum rum. Sonst ist hier aber nichts Sehenswertes. Als Übernachtungslager für eine Nacht also gut geeignet. Das Hotel ist fast Menschenleer, sehr sauber und macht einen guten Eindruck. Mal sehen, wie das Frühstück (6:00 – 9:00 Uhr) wird. So kommt man mal in Orte, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat – nee in die man sonst nicht fahren würde.

Hotel A2 Schopsdorf,Germany

Hotel A2
Hotel in Schopsdorf an der A2
Am Hotel A2
Hotel A2 – Umgebung

1. Ziel erreicht: Angekommen! 

Erst einmal: Da hab ich wohl etwas verwechselt. Mein Hotel Hotel A2 ist in der Nähe von Ziesar/Genthin und nicht Bad Belzig (immerhin 40 km unterschied). Ich hoffe nicht, dass ich mich nun mit Halle, dem eigentlich nächsten Ziel, irgendwie verplant habe. Muss ich gleich mal nachsehen.

Die Strecke war ganz fordernd, da der Wind ständig von vorne kam. Und mit dann knapp 140 hatte ich heute zum Auftakt eigentlich nicht gerechnet. Jetzt heißt es regenerieren und für morgen vorbereiten. Das wird bestimmt lustig.

Dafür musste ich heute knapp 30 min. warten, das Rindviecher die Straße überqueren. Und ich meine tatsächlich die Tiere – seht selbst

Zwischenziel Kassel erreicht

Langsam nähern wir uns Kassel – gerade ist der Bus von der Autobahn abgefahren. Das letzte Stück geht es über die Landstraße.

Hier sieht es nicht mehr ganz so schön aus und die Wolken hängen ganz schön tief und es hat definitiv schon geregnet.


Kassel ist dann der dritte Halt von Gießen aus gesehen – nach Marburg, Bad Zwesten.

Bad Zwesten, Germany

Ankunft in Kassel/Wilhelmshöhe: 19:34 Uhr / Abfahrt in Kassel/Wilhelmshöhe: 19:39 Uhr

Kassel Wilhelmshöhe ZOB, Germany

Nächstes Ziel: Göttingen, ca. 50 km über die A7

OsterTour nach Fernwald beendet

So heute ist schon wieder Ostermontag und es geht mit dem Bus zurück aus dem schönen Fernwald nach Berlin.

Der Morgen hat mich zunächst mit einem weiteren Ostergeschenk überrascht: es schneite wie wild und die Landschaft hüllte sich komplett in weißen Samt. Da kommt doch gleich wieder das Kind hervor und ein kleiner Schneemann musste gebaut werden.

Schnee zu Ostern 2017
Schnee zu Ostern 2017

Manch so einer im Haushalt ist vom Schnee nicht so überzeugt und fragt sich die ganze Zeit: „Man, nimmt der Schneefall denn kein Ende?

Aber die Pracht wehrte nicht lang und zum Mittag war bereits das Zwischenspiel beendet und das April-Wetter machte sich einen guten Namen: Regen, Sonne, Wolken wechselten sich wieder ab. Das kann ja „heiter“ werden.

Nun sitze ich schon im Abend/Nacht-Bus von Gießen nach Berlin. Geplante Ankunftszeit am ZOB in Berlin war am Dienstag früh, 00:55 Uhr .

Wie ihr dem Präteritum entnehmen könnt, hat sich der Ankunftstermin bereits jetzt schon in Luft aufgelöst, da der Bus in Gießen bereits mit 25 min Verspätung losgefahren ist. Wie an einem Ostermontag und Rückreise-Tag nach den Ferien zu erwarten war, kommt es auf der Strecke wohl zu vielen kleineren und größeren Staus.

Jetzt rechne ich mit einer Zeit um 01:30 Uhr. Wenn man die Zeit für die Fahrt zur Wohnung und dann das „Ankommen“  einrechnet – wird es wohl nicht vor 3:00 Uhr, dass ich im kuschligen Bett liege. Mal sehen, ob ich überhaupt noch Schlafen gehe, da gegen 5:30 Uhr schon wieder der Wecker  für die Arbeit klingeln wird?

Aktuell sind wir in Marburg angekommen: 18:08 Uhr. Hier schneit – nein Korrektur – scheint etwas die Sonne und tatsächlich ist auch etwas blauer Himmel zu sehen…

Impression aus dem Bus (Cölbe bei Marburg)
Impression aus dem Bus (bei Marburg)