Eine Seefahrt

Nach dem Motorsport am Morgen und dem Schürfen und Eintragen neuer Straßen im Editor zur Navi-App Waze (C) (R) war mal eine Boots-Tour von mir auf den Plan gesetzt. Und siehe da, alle wollten mit. Das ist der Garant für einen schönen und lustigen Ausflug.

Die Vorbereitungen gingen fix und schwuppdiwupp waren wir am See und konnten ins bereits zur Abfahrt präparierte Boot einsteigen. Leider war es im Boot etwas rutschig, so dass eine Mitreisende ausrutschte und sich etwas wehtat – aber zum Glück nicht zu dolle – aber ein paar blaue Flecke oder Abschürfungen wird es wohl trotzdem geben.

Jedenfalls konnten wir den Ausflug fortsetzen. Ich übernahm die Ruder-Kassel und mit einem kräftigen Anstoß von der Uferböschung ging es los. Der See ist nicht so groß und grudsätzlich gibt es nichts wirklich zu entdecken, aber hier ist wieder der seelische Auftank-Effekt, wenn man mitten auf dem See das Rudern einstellt und sich vom Wind treiben lässt und wenn alle aufgehört haben zu “schnattern“ – eine schön und entspannend Ruhe – kein Mucks;

Und dann kann es wieder laut werden, damit es nicht zu ruhig und einschläfernd wird. Action braucht der Mensch – also werden zwischendurch ein paar gewollte Kreise gedreht.

… Ende folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.