Die Entscheidung fiel auf Ottawa

Nach einem wirklich herrlichen und sonnigen Tag in und um Montreal gestern, 11.9., haben wir uns bei einem improvisierten Gin Tonic dazu entschieden Ottawa vor Quebec vorzuziehen und einen Tagesausflug in die Landeshauptstadt zu unternehmen.

Nach einem mittelmäßigem Frühstück und dem Kampf, ob wir das Frühstück zusätzlich bezahlen müssen oder nicht, ging es relativ früh, gehen 8:30 Uhr bereits los.

Erst einnal muss man sich durch den städtischen Verkehr in Montreal und dann um den auf den umliegenden Autobahnen kümmern, bevor man unbeschwert, mit fast immer 100 km/h, bis nach Ottawa dahintuckern kann.

Mir kommt es so vor, dass wir die Einzigen sind, die sich an die Tempolimits halten. Es scheint mit die Höchstgeschwindigkeit ist in Kanada nur ein Vorschlag…

Die relativ kleine Stadt Ottawa mit ihrer Schwesterstadt Gatineau hat nur sehr wenige Wolkenkratzer dafür ein sehr schön angelegtes Regierungsviertel mit tollen Bauten. Der Fluss Ottawa trennt nicht nur die beiden Städte, sondern stellt auch eine “Sprachgrenze“ dar. In Ottawa wird überwiegend Englisch gesprochen, in Gatineau eher Französisch.

Wir werden heute wieder mit einem super herrlichen Spätsommertag belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.