Fahrrad-Ruhetage wird zum Wandertag

Wie ihr mich kennt, kann ich nicht lange an einem Ort still sitzen, wenn es etwas zu entdecken gibt.

Da ich das Hotelzimmer, wie vortags berichtet, sowieso nach einem ergiebigen und relaxten Frühstück räumen musste, habe ich mich entschieden etwas die Gegend wieder zu entdecken.

Also kurzer Hand Gepäck und Rad im Hotel stehen lassen, Rucksack auf den Rücken gebunden und los gings. Ohne Ziel erst einmal – mal sehen wohin es mich verschlägt.

Hochufer-Weg bei Saßnitz/RügenHochufer-Weg bei Saßnitz/Rügen

Bis zum Hotelwechsel heute Nachmittag sind es noch zwei, drei Stündchen, die für Entdeckungen bleiben.

2 Gedanken zu „Fahrrad-Ruhetage wird zum Wandertag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.