Fast geschafft…

So die erste Fahrt zum Urlaubsziel Nordamerika ist fast geschafft. Ich sitze im letzten Verkehrsmittel meines heutigen Tripps von Berlin nach Albach.

Mein Weg führte mich zunächst gegen 2 pm von zu Hause mit dem Taxi an den Berliner Hbf. Mit der Bahn wäre zwar viel günstiger, aber auch vielfach so anstrengend.

Dann ging es 2:45 pm weiter mit dem Locomore-Zug von Berlin nach Frankfurt (Main) Süd. Ankunft in FFM Süd sehr pünktlich: 7:37 pm!

Von dort setzte ich die Fahrt mit der S-Bahn 3, 5 min später als erwarte, zum Frankfurter Hbf fort, mit noch mehr Verspätung errricht die S3 den Hbf 8:19 pm.

Gehetzt nch 2 Treppen-Läufen und einem 50m Koffer-Lauf errricht ich gerade noch den Bahnsteig 14 zum Pfiff und “Vorsicht bei der Abfahrt“. Die dort startende Regionalbahn, zunächst wusste ich garnicht, ob ich auch richtig war, Re98/99 startet exakt um 8:21 pm in Richtung Kassel(98) und Siegen(99). In Gießen stieg ich aus und der Zug wurde geteilt.

Wie oben geschrieben, sitze ich nun 9:18 pm bereits im Bus GI-22 nach Albach, meinem Ziel für heute.

Gepäck im Bus GI-22

Ein wenig Streß zum Schluss war dabei, sonst war es entspannend und es hat alles geklappt – wenn auch knapp. Glück gehört etwas dazu :-).

Ein Gedanke zu „Fast geschafft…“

  1. Gratulation zum erreichen des Ziels. Da zeigt es sich wieder mal, wie „entspannt“ (Ironie lässt grüßen 😉 ) das Reisen mit den Öffis ist. Man gewöhnt sich an alles. 😉
    Hoffe für euch, dass der Hüpfer über den Teich entspannter läuft und wünsche euch eine gute Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.