Guten Morgen….

Es ist ja immer die Krux, dass man nie weiß, ob man es richtig macht. Mein Motto ist daher: lieber 10 min zu früh da sein, als zu spät. 

Deshalb einen recht schönen guten Morgen und willkommen bei meinen nächsten Nordamerika- Abenteuer.

So in der Reihenfolge Ich, Mitreisende und dann mein Bruder, als Flughafen-Chauffeur, werden wir nun nacheinander aufstehen. Abfahrt zum Flughafen Frankfurt wird gegen 4:30 Uhr sein.

Schon jetzt schon mal einen schönen Dank an meinen Bruder für das frühe Aufstehen am Sonntag und den Flughafen-Transfer.

Dunkel wars, der Mond schien helle, als ein Wagen blitze schnelle, langsam nach Frankfurt um die Ecke fuhr. Drinne saßen stehend Leute,  schweigend ins Gespräch vertieft. Als ein togeschossener Hase übern Flughafen-Sandberg Schlittschuh lief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.