Ankunft in FFM etwas verspätet

Etwas verspätet sind wir wieder rückkehrend aus New York City in Frankfurt am Main gegen 11:00 Uhr (genau 10:59 Uhr) gelandet.

In New York sind wir erst kurz vor 22:00 Uhr, also knapp 1 h später als geplant, losgeflogen. Die Warteschlange der Abflüge war am JFK sehr lang Sonntagabend und deshalb kam das “Ready for Takeoff“ erst so spät.

Doch erstaunlicher Weise haben wir durch den Jetstream und eine etwas geänderte Flugroute die Stunde fast wieder eingeholt und landen fast pünktlich in FFM (Terminal 1).

Der Flug war angenehm und durch das Entertainment-Programm auch recht kurzweilig. Ein wenig geschlafen gabe ich auch; mal sehen wie wieder die Zeitumstellung funktioniert.

Ein paar Turbulenzen und Wölkchen zwischendrin haben nicht großartig gestört. Über den Wolken war es noch sonnig; in Frankfurt ist es herbstlich grau. Ca. 11° Celsius begrüßen uns hier in Deutschland. Nach gestern noch 27 ° in New York am JFK schon ein immenser Unterschied. Ist halt Herbst!

Auf Wiedersehen Frankfurt, Welcome in New York

Pünktlich 8:35 pm setzt sich der Flieger in Richtung Abflug-Piste in Bewegung.

8 h betrug die Flugzeit bis New York JFK. Auf dem Rollfeld nussten wir 15 min auf ein freies Gate warten.

Aufgeregt und angespannt sind meine Mitreisenden, kurz vor dem TakeOff gewesen. Während des Fluges verflüchtigt sich das Gefühl aber schnell. Start und Landung waren sanft wie selten und ohne Probleme.

8:43 beschleunigte die Maschine in Richtung New York.

10:34 am, Ortszeit New York, setzte die Maschine wieder auf.

Der Flug war kurzweilig mit viel Entertainment und leckeren Mahlzeiten. Später dazu noch mehr.

Flug von Frankfurt nach New York
Flug von Frankfurt nach New York

Jetzt warten wir noch auf den Ausstieg und die U.S. Immigration.

Locomore fährt wieder

Seit ca. 4 h sitze ich auf dem ersten Abschnitt meiner Urlaubsreise nun hier in meinem Abteil des wieder auferstandenen Locomore-Zuges und es hat bisher auch alles reibungslos geklappt. Von der Buchung über Flixbus – was will man gegen 9,99 € für Berlin nach Frankfurt (Main) auch entgegensetzen – außer dass das Ziel leider nicht in Frankfurt (Main) Hbf, sondern in Süd liegt – über die Pünktlichkeit und die Freundlichkeit des Personals. Obwohl es hier und da noch etwas improvisiert aussieht.

Frankfurt Main Sued, Germany
Der Zug war ab Berlin bis Hannover rappel-dicke voll und die gefragten Sitzplätze in den Großraum-Abteils waren schnell alle belegt. Aber in den Abteilwagen waren noch genügend Plätze frei – ich musste nicht lange suchen. Aber so ein vollbelegtes Abteil wird schnell ziemlich sehr klein, wenn alle mit viel Gepäck ankommen. Aber auf dem Gang gibt es an der Decke noch genügend Stauraum, der auch für größere Koffer Platz bereithält und so kann man beruhigt im Zug dahingleiten :-).

Ab Hannover lichteten sich die Reihen ein wenig, so auch in meinem Abteil und die Fahrt wurde noch annehmlicher.

Ein Bisschen nervig auf der Strecke zwischen Hannover und Kassel waren die ständigen Tunnel. Sonst habe ich damit kein Problem, aber heute verstopften bei der Durchfahrt durch die unterschiedlich herrschenden Drücke im Tunnel ständig meine Ohren und Nase. Die Druckänderungen waren echt unangenehm.

So nun verbleiben noch ca. 40 Minuten, dann sollte ich in Frankfurt (Main) Süd – 19:35 Uhr – angekommen sein. Dort muss ich mir dann eine entsprechende Verbindung zurück nach Gießen bzw. an das Endziel meiner heutigen Reiseroute Albach suchen. Bei den Vorrecherchen hatte ich aber genügend Routen gefunden, die auch zeitlich angenehm zu erreichen sind ( Anm. im Nachhinein: Das war ein Satz mit X. Da die S3 (nach Hbf) 6 min Verspätung hatte, blieben nur 2 sehr kurze Minuten zum Wechseln in Bahn nach Gießen (RE98/99). Die Nr. sollte man neben dem Gleis auch kennen). Ich bin immerhin mit zwei Koffern unterwegs, da rennt es sich nicht so gut und schnell. Wichtig ist, dass ich den Bus GI-22 21:10 Uhr bekomme, ansonsten muss ich eine weitere Stunde warten. Das wäre nicht so schön.

(c)(R) RMV Ticket App
(c)(R) RMV Ticket App