Das geht phantastisch los…

Nach stressigen Stunden im Job steht nun eine bisschen Verschnauf-Pause mit Urlaub an.

Schön war, dass gleich zu Beginn der Urlaub durch den neuen Feiertag – Internationaler Frauentag – verlängert wurde.

Rasant ging es weiter mit einem obulenten Brunch im Espitas(R) Erfurt als Geburtstagseinladung. Mal was außergewöhnliches. Und es war gut! Wichtig: allen hat es geschmeckt und alle haben sich wohlgefühlt… so zog sich die Geburtstagsfeier dann auch vom Reinfeiern am 8.März bis spät am Abend des 9. März.

Da bin ich froh, dass es noch den Sonntag gibt, bevor es am Montag früh Richtung Annecy geht. Da heißt es wieder früh aufstehen – denn zeitlich braucht man schon ne Weile von Erfurt bis Annecy (siehe http://streckenplanung.dynamicspace.bike/auflistung_strecke.php?tour_id=19). Aber das schreckt mich gar nicht – nur pünktlich vor Ort möchte ich sein.

Wettertechnisch werden wir es nicht so gut treffen – weder Sonne noch Schnee. Es ist viel Regen angesagt….also bleibt es, wie es die ganze Zeit schon war: herbstlich!

Ich hoffe, ich kann am Ball bleiben und wieder im Blog ein paar Impressionen zu Annecy, Genf und den Automobil Salon 2019 teilen.

Ups… lange nichts gehört

Inzwischen ist es eine Weile her, dass ich den letzten Beitrag in meinem Blog verfasst habe.

Ich überspringe also Weihnachten und Silvester 2018 und findet mich im Jahr 2019 wieder und der Januar ist auch schon wieder rum…

Eigentlich sollte ich mich in den Vorbereitungen für die Tour zur Biathlon WM in Östersund (S) befinden, doch ich habe keine passende Unterkunft vor Ort gefunden. So muss ich leider von zu Hause zuschauen und kann nicht direkt an Strecke die Rückkehr der WM seit 2008 feiern und die fantastischen Ergebnisse unserer Sportlerinnen und Sportler sowie aller anderen Nationen bejubeln. Aber so ist es halt, nicht alle Träume und Wünsche kann ich mir erfüllen. Da bleibt nur der Trost, dass man am TV umfassender und direkter informiert ist. Ich drücke auf jeden Fall fest die Daumen, dass es eine prima Veranstaltung wird!

Festzuhalten bleibt: ein Ausflug ins winterliche Skandinavien muss dringend nachgeholt werden!!!

Unabhängig davon liefert das 1. Quartal 2019 aber das ein- oder andere Highlight – gerade letzte Woche hatten wir den hexadezimalen 28. Geburtstag von „The Transporter“ zu feiern und wir wurden sehr gut in der Stone Brewing Berlin mit Essen und Bier beköstig.

Im März steht dann wieder die Standard-Reise zum Genfer Automobil Salon an. Dieses Mal werden wir wieder mal direkt in Annecy (F) die Urlaubstage verbringen und von dort den Ausflug nach Genf antreten. Wir hoffen auf schönes Frühlingswetter…!

Zuvor ist aber eine Reise zu guten Freunden und zum Karneval nach Köln geplant – hier aber dieses Mal mit der Bahn und Lidl(R)(C)-Bahn-Gutschein. Urlaub für die Tage nach Köln ist gerade angefragt bei den Kolleginnen und Kollegen in meiner Firma.

Zwischendurch gehts zu den Eltern – Geburtstag feiern. Mal ganz anders: statt mit Kaffee, Kuchen und später Abendessen, gibt es dieses Mal einen mexikanischen Brunch. Das wird bestimmt toll und wenig Arbeit für die Jubilarin

Ein weiteres Highlight wird die Fahrt nach Dortmund zur Mayday (R) am 30. April. Nach gut 20 Jahren schaffen wir es endlich mal zu dem Event zu fahren (dem 28.(hex) Geburtstag sei dank 😉 ). Aber bis dahin ist noch etwas Zeit.

Das fließt noch viel Wasser den Rhein entlang…

Für dieses Jahr ist auch noch kein großer Urlaub geplant- mal sehen, vielleicht wird es doch mal wieder eine Radtour…

Ein schöner Tag

Schöne Tage gab es in diesem Jahr noch nicht allzu viele. Gestern war ein solcher. Während aus der Heimat berichtet wird, dass der Winter wieder Einzug gehalten hat – dagegen hätte ich nicht einzuwenden – strahlte gestern die Sonne mit dem blauen Himmel um die Wette. Jeden Fall auf der südlichen Seite des Lac Leben. Auf der niedlichen Seite Laussane, Montreux, usw.) hingen dicke Regenwolken. Gut von der Fern ersichtlich und wir waren froh uns für Evian heute entschieden zu haben.

Nach kulinarischen Köstlichkeiten zum Frühstück, einigen Hausarbeiten sind wir aufgebrochen, um die Welt zu erobern :-). Eine Auto-Tour in der an den See angrenzenden Bergwelt stand an. Es ging bis nach Martigny. Dort kehrten wir wieder um und genossen auf der Rückfahrt die Durchfahrt der kleineren und größeren Ortschaften. Insbesondere ins Auge gestochen hat dabei: Monthey. Ein Städtchen mit einer guten Mischung aus Historisch und Modern.

Strandpromenade Evian-les-Bains
Strandpromenade Evian-les-Bains
Stadtzentrum Evian-les-Bains
Stadtzentrum Evian-les-Bains
Palais de lumiere in Evains-les-Bains
Palais de lumiere in Evains-les-Bains
Palais de lumiere in Evains-les-Bains
Palais de lumiere in Evains-les-Bains
Quelle Evian
Quelle Evian

Bevor die notwendigen Besorgungen (Lebensmittel) gemacht werden, haben wir uns dazu entschieden Evian genauer unter die Lupe zu nehmen. Das schöne Wetter lud gerade dazu ein. Beim Stadtbummel sind wir zunächst an der Mineral-Quelle meines Lieblingswassers Evian vorbeigekommen. Und nein, ich bin nicht Monk, ich trinke auch andere Wasser :-). Ein paar Tropfen frisches Quellwasser mussten es aber schon sein. Der Geschmack ist aber etwas anders als aus der Flasche. Leichter und feiner, würde ich sagen.

Auf der Suche nach einem Lebensmittel-Laden sind wir dann in Amphion gelandet. Ein supergoßer Supermarkt, genannt Cora, befindet sich dort…

Später mehr..

Bilderdurcheinander

Mercedes SL
Mercedes SL
Mercedes AMG GT
Citroen Berlingo
Citroen Berlingo

Peugeot Rifter Caravan
Peugeot Rifter Caravan
Peugeot Löwe
Peugeot Löwe

Polestar
Polestar
Polestar
Polestar
Ford Mustang GT
Ford Mustang GT
Ford Mustang 5.0
Ford Mustang 5.0
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Designstudie
Honda Civic Type R (Front)
Honda Civic Type R (Front)
Honda Civic Type R (Heck)
Honda Civic Type R (Heck)
Suzuki Swift GTi
Suzuki Swift GTi
Nissan
Nissan
Renault Alaskan
Renault Alaskan

Ein neuer Tag – neue Erlebnisse

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es heute per Auto von Evian nach Genf zum Internationalen Automobil Salon 2018…

Die Fahrt ging bis Genf zügig. Nur in Genf war dann ein wenig Stau. Da wir bereits aus den Vorjahren unseren festen Parkplatz anvesieren – Tipp: Parking de Nations. Im Navi einfach nach dem genannten Parkplatz suchen. Dieser ist zwar nicht immer als offizieller Parkplatz ausgewiesen, aber der Shuttle Bus zur Palexpo fährt von hier alle 7 min. Am Wochenende ist es zwar etwas voller, aber unter der Woche ist es perfect.

Die Fahrt mit dem Bus dauert rund 10 min und dann steht man vor der Messe. Von diesem Ort geht es dann auch später wieder zum Parkhaus.

Jetzt heißt es etwas stärken (Salat, frisches Obst, Penne Bolognaise und etwas Süßes) und dann endlich ins Gewühle stürzen…. 🙂

Fahrerwechsel und Ankunft Tankstelle Agip Lauf

Für die Strecke Neuenburg nach Lauf hatte es einen Fahrerwechsel gegeben. The Transporter hat dazu auf dem Beifahrersitz Platz genommen. 

Agip Lauf, German

Fahrdetails Neuenburg nach Agip Lauf

Die Fahrt war angenehm und kurzweilig. Leider fehlte damit die Benachrichtigung im Blog. Denn Fahren und Texten geht ja nun mal nicht.

Jetzt haben wir schon den nächsten Anlaufpunkt Agip Tankstelle wieder verlassen. Hier wurde wieder frisches Gas getankt und die Fahrer ausgewechselt. 

Tankstelle Lauf

Gas-Rechnung Agip Lauf
Nun befinden wir uns auf dem letzten Abschnitt der diesjährigen Genf-Tour; ab nach Berlin – 417 km.

Der Regen hat uns wieder eingeholt und der Himmel strahlt auch nur noch in Grau :-|. Aber das hindert uns nicht, beste Laune zu haben ;-)).

Wetterschau

Vorbeifahrt Lausanne

Auch Lausanne ist nun für diese Fahrt Geschichte und wurde von uns westlich passiert.

Nächster Punkt: Autohof Neuenburg am Rhein, ca. 215 km

Bisher keine besonderen Vorkommnisse.

Nur der blaue Himmel verabschiedet sich immer mehr, je näher wir Deutschland kommen. 😐

Unterwegs in der Region Yverdon-les-Bains

Guten Morgen und schönen Sonntag

Nach einem tollen Tag bei der Automesse haben wir den Tag gestern bei einem kühlen Blonden ausklingen lassen. Müde und etwas erschöpft, wahrscheinlich mit der richtigen Portion Bettschwere, bin ich dann ins Bett gefallen…

…Heute Morgen blinzelt leicht der blaue Himmel durch, wenn ich direkt aus meinem Fenster schau. Es wird bestimmt ein schöner Tag werden.

Blick aus dem Fenster Comfort Suites in Seynod

So heute heißt es schon wieder: Rückfahrt von Annecy nach Berlin antreten. Aber auch das in Ruhe und ohne Streß, auch wenn wir etwas später in Berlin zurück sein werden. Ob nun 23:30 oder 0:30 Uhr ist dann egal ;-)).

Auf der Rückfahrt werden wir wieder auf dem Autohof Neuenburg Rast machen. Der zweite Anlaufounkt ändert sich mehr in Richtung Berlin. Anvisiert ist eine Tankstelle bei Lauf. Dazu dann zwischendurch mehr. Heute werde ich hoffentlich nicht nur auf dem Beifahrer-Sitz platz nehmen, sondern kann die Strecke zwischen Neuenburg und Lauf unsicher machen und den Benzin- und Gas-Verbrauch in die Höhe treiben ;-))

In Annecy soll es nach gemütlichem Frühstück wieder so gegen 11:00 Uhr losgehen.

Internationaler Auto Salon 2017 wir kommen…

Nach der Anreise gestern werden wir heute von Annecy (Seynod) zum eigentlichen Ziel unserer Tour dem Internationaler Auto Salon 2017 in Genf starten.



Die Tour wird aber relaxt angegangen – es ist ja immer noch Wochenende ;-). Erst einmal etwas länger Ausschlafen, wer denn kann, dann gemütlich Frühstücken – als Basis für den Tag – und ich denke, gegen 11:00 Uhr, werden wir dann vom Hotel aus aufbrechen.

Aus den Erfahrungen der letzten Jahren hat sich gezeigt – immerhin für mich schon das 5. Mal – dass ein langer ausgedehnter Nachmittag in der Messe für einen guten Überblick genügt. D. h. nicht, dass es nicht genügend Attraktionen also Welt- oder Europa-Premieren warten, die es ausführlich zu beschauen gilt!

Ich hoffe nur, dass es nicht ganz so voll wird. In den vergangenen Jahren hatten wir es vermieden, am Samstag/Wochenende zur Messe zu gehen, sondern hatten  einen Wochentag gewählt. Die Anfahrt dorthin wird es schon zeigen, wie der Andrang sein wird. Das letzte Mal, 2016, gab es auch wochentags schon lange Rückstaus; vor und in Genf.

Als Zielpunkt in Genf ist wieder der Parkplatz bei den Vereinten Nationen angedacht. Von dort aus fahren regelmäßig Shuttle-Busse bis zum Messe-Gelände Palexpo. Das ist eigentlich immer gut organisert und funktioniert auch. Dieses Mal haben wir aber vorher keine Tickets für die Messe besorgt und müssen mal sehen, wie der Shuttle-Bus bezahlen werden muss.

Parking du Nation Genf,Switzerland
Die Hinweise zu den Pendelbussen auf der Seite des Internationalen Auto Salon sind etwas missverständlich – aber seht selbst auf der offiziellen Seite der Messe nach
http://www.gims.swiss/de/page/anfahrt-7434

In den letzten Jahren war es immer so, dass das Parken pauschal bezahlt wurde und damit auch der Shuttle-Bus bezahlt war. Park-Kosten: 20 €.

Lassen wir uns einfach überraschen….

Angekommen

Wir sind angekommen. Die Strecke ist geschafft. Die Hotelzimmer sind auch schon bezogen. Jetzt heißt es etwas Essen und dann relaxen.

Comfort Suites Annecy-Seynod, France

„Highlight“ auf der Strecke von Genf nach Annecy war mal wieder die wieder erhöhte Maut in Höhe von 8:40 € pro Strecke. Der doofe Apparat hat keine Münzen angenommen, egal ob 50cent, 1 oder 2 Euro Münzen… Zum Glück gibt es Kreditkarten…

Bis später…

Gesamtstrecke Berlin – Annecy (Seynod)