Auf gehts zur Geburtstagsfeier

Heute gehts mal wieder privat in Richtung Gießen auf Reisen. Geburtstag feiern steht auf der Tagesordnung – da reist Mann doch gern von Berlin in die Provinz äh in die Welt… nein so war es gar nicht gemeint :-))

Ich freue mich wirklich über ein schönes langes Wochenende mit viel Spaß.

Abfahrt mit dem Locomore oder Flix-Zug ist demnächst vom Berliner Hauptbahnhof.

Die zweite Fährt mit Flix steht an. Beim letzten Mal hat es eigentlich gut geklappt. Das Einzige nicht so stimmige ist: es gibt keine Reservierungen.

Rückfahrt ist eingeläutet

Leider muss ich nun das zwar etwas kühle aber sonnige Albach in Richtung Berlin verlassen. Das Wetter war glücklicher Weise viel besser als gedacht. 🙂

Frühlingsgruß

Osternest – (c) eingetragene Marken

Das leckere “Kuchenbuffet“ zum Ostersonntag mit selbst gemachter Erdbeertorte verpasse ich nun. Schade 🙁

Aber der Bus wartet nicht. Zunächst geht’s mit dem Auto von Albach nach Gießen zur Fernbushaltestelle am Mathematicum. Die Öffis fahren wieder so ungünstig, dass ich entweder 1,5 h früher oder min 7 min zu spät an der Haltestelle wäre. Also ist das keine Option.

Der Bus war pünktlich 10 min vorher.. Dieses Mal ist es kein Flixbus sondern Eurolines. Erster Eindruck: sehr gut. Mehr Platz. Ich lass mich überraschen. Strengere Kontrolle. Es geht pünktlich 15:00 Uhr los.

Der Bus ist nicht voll belegt, so dass ich mir in der hintersten Reihe einen Platz suchen konnte. Dieses Mal links am Fenster in Fahrtrichtung. Sitzbreite und Beinfreiheit wirken deutlich komfortabler.

Die Fahrt geht heute über Erfurt, meine Geburtsstadt, Jena und Leipzig in meine Heimatstadt, Berlin. Es war für mich auch neu, dass es die Verbindung Berlin – Gießen auch über Erfurt durchgeführt wird. Bisher musste ich dazu immer zwei Verbindungen buchen.

Beim Buchen der Tickets hatte mich das aber gar nicht interessiert, gebe ich zu. Hier waren Preis und Fahrtdauer eher im Fokus.

Also wird es heute dann über A4 und A9 vermutlich gehen, sowie ich auch mit dem Auto fahren würde. Mit knapp 7:20 h gibt es in der Fahrtlänge keine Unterschiede zum Flixbus, der über A2 und A7 gefahren ist. Und für unter 20 € wäre das mit meinem Auto und mit meiner Fahrweise 😉 nicht schaffbar.

Eurowings Ticket Gießen – Berlin

Auf geht es…

zunächst mit dem Auto zum Bahnhof nach Gießen. Mit freundlicher Unterstützung durch meinen Bruder, der mich vor der Arbeit noch gebracht hat.


Danach fiel die Wahl auf die RB nach Kassel, wobei ich Kassel-Wilhelmshöhe ausgestiegen bin:

  • Platz gefunden: ok,
  • Zug fährt: ok,
  • Start Pünktlich: ok,
  • Ticket: ok
  • Ankommen: pünktlich
  • Wartezeit: beginnt, 9:29 Uhr bis 10:43 Uhr

Jetzt soll es weitergehen nach Berlin mit dem ICE

  • Abfahrt: verspätet, min. 10 min
  • Zug fährt: ok, mit 17 min. Verspätung
  • Ankommen in Berlin Hbf: ca. 20 min später

In Berlin geht es dann als Step 3 wahrscheinlich mit der Tram 5 weiter, diese sollte mich dann bis zur Zielstraße bringen

Es begrüßt mich leicht warmes, windig und bewölktes Wetter.

Abfahrt der Tram: in 7 min – 2:01 pm 😉

Locomore fährt wieder

Seit ca. 4 h sitze ich auf dem ersten Abschnitt meiner Urlaubsreise nun hier in meinem Abteil des wieder auferstandenen Locomore-Zuges und es hat bisher auch alles reibungslos geklappt. Von der Buchung über Flixbus – was will man gegen 9,99 € für Berlin nach Frankfurt (Main) auch entgegensetzen – außer dass das Ziel leider nicht in Frankfurt (Main) Hbf, sondern in Süd liegt – über die Pünktlichkeit und die Freundlichkeit des Personals. Obwohl es hier und da noch etwas improvisiert aussieht.

Frankfurt Main Sued, Germany
Der Zug war ab Berlin bis Hannover rappel-dicke voll und die gefragten Sitzplätze in den Großraum-Abteils waren schnell alle belegt. Aber in den Abteilwagen waren noch genügend Plätze frei – ich musste nicht lange suchen. Aber so ein vollbelegtes Abteil wird schnell ziemlich sehr klein, wenn alle mit viel Gepäck ankommen. Aber auf dem Gang gibt es an der Decke noch genügend Stauraum, der auch für größere Koffer Platz bereithält und so kann man beruhigt im Zug dahingleiten :-).

Ab Hannover lichteten sich die Reihen ein wenig, so auch in meinem Abteil und die Fahrt wurde noch annehmlicher.

Ein Bisschen nervig auf der Strecke zwischen Hannover und Kassel waren die ständigen Tunnel. Sonst habe ich damit kein Problem, aber heute verstopften bei der Durchfahrt durch die unterschiedlich herrschenden Drücke im Tunnel ständig meine Ohren und Nase. Die Druckänderungen waren echt unangenehm.

So nun verbleiben noch ca. 40 Minuten, dann sollte ich in Frankfurt (Main) Süd – 19:35 Uhr – angekommen sein. Dort muss ich mir dann eine entsprechende Verbindung zurück nach Gießen bzw. an das Endziel meiner heutigen Reiseroute Albach suchen. Bei den Vorrecherchen hatte ich aber genügend Routen gefunden, die auch zeitlich angenehm zu erreichen sind ( Anm. im Nachhinein: Das war ein Satz mit X. Da die S3 (nach Hbf) 6 min Verspätung hatte, blieben nur 2 sehr kurze Minuten zum Wechseln in Bahn nach Gießen (RE98/99). Die Nr. sollte man neben dem Gleis auch kennen). Ich bin immerhin mit zwei Koffern unterwegs, da rennt es sich nicht so gut und schnell. Wichtig ist, dass ich den Bus GI-22 21:10 Uhr bekomme, ansonsten muss ich eine weitere Stunde warten. Das wäre nicht so schön.

(c)(R) RMV Ticket App
(c)(R) RMV Ticket App

Hell und freundlich…

Die Sonne lacht inzwischen zu uns in den Bus hinein und hat komplett die Nacht vertrieben. Das macht Laune auf mehr. Obwohl noch frühzeitig am Tag, zeigt sie und ihre Käfte und brutzelt uns schon ganz schön. So kann ein Tag beginnen.

Im Bus gibt es langsam auch wieder reges Treiben, nachdem alle mehr oder weniger aus dem Schlaf/Duseln erwachen. Dann muss ich auch nicht mehr zu leise sein.

Jetzt gegen 6:00 Uhr befinden wir uns in der Nähe von Magdeburg. Dort wird der nächste Halt sein. Gerade ist der Bus von der Autobahn A2 abgefahren.

Langsam schließt sich der Kreis zum Beginn der Tour auf dem Rad, die am 25.05.2017 begonnen hatte. Damals hatte ich in der Nähe von Ziesar den ersten Übernachtungs-Halt eingelegt. 

Empfehlung: Lecker Eis in Giessen

An warmen und heißen Tagen kann ich nur empfehlen, mal am Eisstand/Eiscafè „Heisszeit“ in der Giessener Innenstadt vorbeizugehen. Das Eis war oberlecker. Geschmackvoll, nicht so süß und die Sorten konnten man nicht nur erriechen sondern wirklich erschmecken. Wirklich Sensationell.

Ich gebe sonst keine Empfehlungen aus, aber hier mach ich mal eine Ausnahme!


1. Pause: Wustermark 

Nach gut 45 km ist auch mal Zeit ein Päuschen zu machen. Die Sonne hat sich inzwischen etwas rar gemacht und dafür hat der Wind aufgefrischt und bläst mir ganz schön die Haare ins Gesicht ;-).


Mittag gibt’s dann auch gleich: Leckere Brötchen und zum Nachtisch Erdbeeren und Joghurt. Und als Highlight: Leckere, im Rucksack zermanschte, braune Banane: mmmhh lecker.

So noch gute 70 km, da ist doch ein Ziel in Sichtweite. Ich hoffe nur, es regnet nicht. Oder sollte ich darauf hoffen, damit sich der gestrige Schnell-Kauf der Regenjacke rentiert 😉

Bis später…

Bis hierher keine Vorkommnisse: Haltestelle Magdeburg erreicht

Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, Magdeburg, haben wir nun fast planmäßig und ohne größere Staus oder Vorkommnisse erreicht. Von hier aus sind es über die A2, den Berliner Ring und die A115 (Avus) nur noch ca. 150 km bis zum Ziel-Ort Berlin. Also zur Gesamtfahrt nur noch ein Katzensprung. Den sitze ich auch noch locker ab.

Im Bus ist es nun ganz still geworden. Viele versuchen ein wenig zu schlafen. Im Bus kann ich dies in sehr seltenen Fällen. Da muss ich schon sehr „kaputt“ sein. Was heute nicht ganz zutrifft. Ich verfolge lieber die Busfahrt und schaue, was so rundherum passiert, auch wenn ich weiß, dass es doch wieder langweilig wird. Ein paar Aufgaben hier und da findet man schon, so dass man sich ablenken kann – und wenn es nur „Musik hören“  oder Urlaub planen 😉 😉 oder ein wenig Quizen ist.


Ankunft Magdeburg, ZOB: 23:03 / Abfahrt Magdeburg, ZOB: 23:10

Magdeburg ZOB, Germany


Nächstes Ziel: Endstation Berlin, ZOB

Über die A2 nach Braunschweig

Das vorletzte Zwischenziel der Busfahrt ist nun erreicht: Braunschweig. Das Abendbrot habe ich auch schon fast verspeist – jetzt bleibt nur noch eine Banane als letzte Notreserve übrig.

Nach Braunschweig folgen nur noch das ca. 92 km entfernte Magdeburg und der Zielort, der ZOB in Berlin.

Es ist schon lange Draußen dunkel geworden. Nur die Scheinwerfer der Autos und die die Beleuchtung der in der Umgebung liegenden Häuser kann man vom Bus wahrnehmen. Ansonsten überspiegelt die Beleuchtung des Busses die Landschaft draußen.

Laut Busanzeige sind es gerade noch 6 ° Celsius. Im Bus herrscht ein eigenes Mikro-Klima, da der Busfahrer auf Wunsch die Temperatur hochgedreht hat. Zum Glück bekommt man während der Zwischenstopps etwas frische Luft ab. 😉


Ankunft Braunschweig, ZOB:  21:57 Uhr / Abfahrt Braunschweig, ZOB: 22:05

Braunschweig ZOB, Germany

Nächstes Ziel: Magdeburg

Nächster Halt: Göttingen

Auch das nächste Zwischenziel ist schon erreicht. Es scheint so, dass der Busfahrer ein wenig die Verspätung doch aufholen kann, so dass es möglich werden könnte, dass der Ziel-Ort Berlin ZOB pünktlich zu 00:55 Uhr erreicht wird.

Aber das sind noch Blicke in die Glaskugel, da nicht bekannt ist, wie sich der Verkehr noch entwickeln wird. Hoffnung besteht, da so meine Annahme, der Verkehr zur Nacht hin abnehmen sollte.


Ankunft Götting ZOB:  20:25 Uhr / Abfahrt Götting ZOB: 20:31 Uhr / Busfahrerwechsel erfolgt

Göttingen ZOB, Germany

Nächstes Ziel der Reise: Northeim

Zwischenziel Kassel erreicht

Langsam nähern wir uns Kassel – gerade ist der Bus von der Autobahn abgefahren. Das letzte Stück geht es über die Landstraße.

Hier sieht es nicht mehr ganz so schön aus und die Wolken hängen ganz schön tief und es hat definitiv schon geregnet.


Kassel ist dann der dritte Halt von Gießen aus gesehen – nach Marburg, Bad Zwesten.

Bad Zwesten, Germany

Ankunft in Kassel/Wilhelmshöhe: 19:34 Uhr / Abfahrt in Kassel/Wilhelmshöhe: 19:39 Uhr

Kassel Wilhelmshöhe ZOB, Germany

Nächstes Ziel: Göttingen, ca. 50 km über die A7