Umgebung erkunden

Am frühen Morgen habe ich mir kurzer Hand mein Rad geschnappt und habe die nähere Umgebung erradelt; am Abend haben wir die Erkundung per Auto fortgesetzt.


Streckenprofil Erkundung Lekasen


Am Abend wurde noch etwas die nähere Umgebung mit dem Auto erkundet, die südöstlich des Nationalparks Fulufjället liegt. Einige Nebenstraßen wurden mit dem Auto abgefahren und nebenbei noch das Navi-System um diese Straßen erweitert. Lediglich Schlagbäume hielten uns auf. Da hier noch immer neue Häuser gebaut werden, sind die Straßen entsprechend neu und noch nicht überall eingetragen und vermerkt.

Die meist geschotterten Straßen waren soweit im guten Zustand und gingen über diverse Hügel und an kleinen Häuschen vorbei:

Erkundung am Rande des Fulufjälletnationalpark
Erkundung am Rande des Fulufjälletnationalpark
Erkundung im Sonnenschein
Erkundung im Sonnenschein

An einer Kreuzung wurde noch ein Youngtimer entdeckt, der hier achtlos zurück gelassen wurde:

Zurückgelassener Youngtimer
Zurückgelassener Youngtimer

Eine kilometerlange Fahrt über „Stock und Stein“ bleibt jedoch nicht ohne Folgen 🙂

Heckansicht
Heckansicht
Heck
irgendwann hilft auch der Heckscheibenwischer nicht mehr

Nur gut, dass „The Transporter“ das Heck noch nicht geputzt hatte. Das Putzen und Wachsen hebt er sich noch für die restlichen Tage auf.

Die Landschaft in Kombination mit der Sonne und den Wolken, waren es jedoch wert. Warum fährt man sonst in die „Wildnis“.

2 Gedanken zu „Umgebung erkunden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.