Urlaubstag 1 – noch 2 Tage…

Yipppie, der erste Urlaubstag ist angebrochen… Ich weiß garnicht, was ich machen soll, so Job-los ;-). Ha reingelegt, das ist ja totaler Quatsch – ich habe noch die Aufgabe meinen Planta-Aufwand nachher im Zug zu dokumentieren – der Tag ist gerettet ;-)). Nein, ich freue mich total auf die Amerikareise und bin schon etwas hippelig langsam („langsam???“, würden andere fragen)

nur noch 2 Tage

So heute heißt es: 

  1. Koffer fertig packen, 
  2. mehrfach darüber sinnieren, ob man tatsächlich nichts vergessen hat einzupacken,
  3. Wohnung ordentlich verlassen, es könnten ja Gäste zwischendurch vorbei kommen 
  4. ok –  mein lieber Zeitungsdienst möchte auch nicht in eine Rumpelbude die Zeitung ablegen
  5. die Anreise ans Zwischenziel nach Gießen steht auch an. Dabei kann ich schon fast Flughafenluft  schnuppern, da kein Zug direkt nach Gießen fährt, muss man sich zwischen „Pest“ (Kassel-Wilhelmshöhe – 1 h länger unterwegs sein) oder Cholera (Frankfurt – zu weit fahren und dann ein Stück zurückreisen) entscheiden – wenn man nicht zusätzlich zig Mal umsteigen möchte. Die Stunde länger kommt durch den Bus in Gießen zustande. Wie ich doch Bahnfahren und öffentlichen Nahverkehr liebe – oh das ist ungerecht
  6. abstimmen mit den Mitreisenden, ob man tatsächlich nichts vergessen hat und
  7. Festellen müssen, dass der 1. Urlaubstag viel zu schnell vergangen ist – Hilfeeee. Blödsinn – die Vorfreunde auf den Tripp macht mich nur ganz kirre.
  8. Nachdenken, ob nichts vergessen hat

Auch heute gibt es ein Ratebild – was passt nicht ins Bild dazu:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.